Kreisfeuerwehrverband Euskirchen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Berufsinformation: Ausbildungsberufe Feuerwehr/Rettungsdienst

EUSKIRCHEN. Die Mitglieder der Feuerwehren und Hilfsorganisationen im Kreis Euskirchen sind vielfach nicht nur ehrenamtlich tätig, sondern vor allem mit ganz viel Herzblut im Einsatz. Da liegt es nahe, das Hobby zum Beruf zu machen. Und die Chancen, in der Blaulichtwelt seine Brötchen zu verdienen, stehen angesichts des großen Personalbedarfs nicht schlecht.

Der Kreisfeuerwehrverband Euskirchen e. V. bietet daher eine Informationsveranstaltung für alle Mitglieder der Feuerwehren und Hilfsorganisationen im Kreis Euskirchen an, die sich für Berufsbilder im Bereich des Rettungsdienstes und der Feuerwehren interessieren.

Unsere Referenten Ralf Bischoni (Leiter der Malteser-Schule Aachen, Fachbereichsleiter Rettungsdienst/Notfallmedizin) und Bernd Geßmann (Einsatzleiter des höheren feuerwehrtechnischen Dienstes der Berufsfeuerwehr Köln, stellv. Abteilungsleiter Rettungsdienst) geben einen Überblick über die in Frage kommenden Ausbildungsberufe und Studiengänge, einen eealistischen Einblick in den Berufsalltag und wertvolle Tipps für Auswahlverfahren.

Feuerwehrangehörige werden gebeten, ihre Teilnahme auf dem Dienstweg anzumelden (Versicherungsschutz). Eine zusätzliche Anzeige ist zur Vorplanung an die Geschäftsstelle des Kreisfeuerwehrverbandes unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. erwünscht. Die Teilnahme ist kostenlos.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 07. Oktober 2017 um 08:19 Uhr
 

Einsatzübung zum Seminar LNA/OrgL

EUSKIRCHEN. Eine Explosion bei den technischen Diensten der Kreisstadt Euskirchen sorgte am letzten September-Wochenende für einen Großeinsatz der Rettungsdienste. Zum Glück handelte es sich bei dem Szenario nur um eine Übung der Abteilung 38/Gefahrenabwehr des Kreises Euskirchen mit der Malteser-Schule in Aachen. Wiederkehrend führen die beiden Kooperationspartner Lehrgänge für leitende Notärzte und Organisatorische Leiter Rettungsdienst durch. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen u. a. von der Berliner Feuerwehr, aus Stuttgart und Leipzig.

An der jüngsten Übung waren neben dem Deutschen Roten Kreuz, dem Malteser Hilfsdienstes und dem Technischen Hilfswerk auch wieder Einsatzkräfte der Feuerwehren eingebunden, darunter Löschzüge aus den Stadtgebieten Zülpich und Schleiden sowie der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr Euskirchen. Auch das Kreisverbindungskommando der Bundeswehr wirkte an der Übung mit.

 

Jetzt teilnehmen: freie Seminarplätze

KREIS EUSKIRCHEN. Für die Seminare „Einsatztaktik für Gruppenführer“ an der Kreisfeuerwehrschule sowie für den „Workshop Stabsarbeit im Kreis Euskirchen“ an der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz in Ahrweiler sind noch freie Plätze verfügbar.

Stabsarbeit Kreis Euskirchen

Der Workshop zur Stabsarbeit findet an der AKNZ in Ahrweiler am 17.11.2017 (von 13.30 bis 17.30 Uhr) sowie am 18.11.2017 (von 8.30 bis 16 Uhr) statt. Am ersten wird eine Wiederholung der FwDV 100, hier Führungsstufe D, besprochen. Am zweiten Tag findet eine Stabsrahmenübung statt. Getränke und Verpflegung werden gestellt.

Zielgruppe sind Einsatzkräfte, die im vergangenen Jahr an dem Seminar FSL 1 und 2 teilgenommen haben sowie jene, die einen Lehrgang OPT II oder F/B V Teil 2 absolviert haben (Verbandführer/Sachgebietsleitung).

Einsatztaktik Gruppenführer

Der Kreisfeuerwehrverband bietet drei Seminare am 21./22.10.2017, 11./12.11.2017 sowie am 9./10.12.2017 an. Führungskräfte der Führungsstufe A trainieren dabei die Umsetzung des Führungsvorgangs anhand realitätsnaher Schadensszenarien. Es handelt sich um ein Entscheidungstraining, das den  Teilnehmerinnen und Teilnehmern Handlungssicherheit vermittelt.
Das Seminar richtet sich an Gruppenführer, die den Laufbahnlehrgang vor acht Jahren oder länger absolviert haben sowie an Feuerwehrkräfte, die als Gruppenführer eine Einheit leiten. Am ersten Veranstaltungstag erfolgt von 13 bis 17.30 Uhr eine Erarbeitung theoretischer Grundlagen. Am zweiten Veranstaltungstag findet von 8.30 bis 12.30 Uhr ein Planspiel statt. Getränke und Verpflegung werden gestellt.

Anmeldungen

Anmeldungen für alle Seminarangebote sind auf dem Dienstweg (Löschgruppenführungen) über die Ausbildungsbeauftragten der Feuerwehren möglich.

 


Seite 1 von 111